Dauerausstellung aus dem städtischen Kunstbesitz

„Die Dauerausstellung im Saal des Museums zeigt neben Werken aus dem Soester Kunstbesitz Gemälde und Installationen von Emil Schumacher und Günter Ücker, u. a. als Dauerleihgaben der Kunstsammlung NRW sowie Werke Morgners als Dauerleihgaben des Fördervereins Museum Wilhelm Morgner e. V. Zentrum der Ausstellung bleiben die Werke Wilhelm Morgners (1891-1917) mit zahlreichen Gemälden und Papierarbeiten. Hier konzentriert sich die Ausstellung auf astrale und ornamentale Kompositionen, sakrale und Landschafts- und bäuerlichen Themen sowie Selbstbildnisse. Nach der Neukonzeption der Ausstellung finden sich auch Arbeiten von „Morgner-Preisträgern“ wie Hermann Berges, Jae-Eu Jung, Hubertus Giebe oder Heike Negenborn u. a., aber auch Arbeiten von Otto Modersohn, Christian Rohlfs, Emil Nolde, Hans Sponnier oder Max Schulze-Sölde u. v. m. wieder.

Viele der nunmehr präsentierten Werke zeigen sich in neuem Glanz. Dank finanzieller Mittel der „Freunde des Soester Kunstbesitzes e. V.“, der Wilhelm-Wulff-Stiftung, der Ingrid-Kipper-Stiftung und zahlreichen privaten Spendern sowie Zuweisungen und Zuwendungen des LWL-Museumsamtes für Westfalen und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalens ist es neben dem finanziellen Einsatz der Stadt in den vergangenen 18 Jahren gelungen, einen nicht unerheblichen Anteil des Soester Kunstbesitzes durch Restaurierung und Konservierung auf Jahrzehnte hin vor dem Verfall zu schützen. An dieser Stelle sagen wir herzlichen Dank.“

Stadt Soest
Am Vreithof 8
59494 Soest

Telefon:  02921 / 103-0
Fax:         02921 / 103-9999
E-Mail:    post(at)soest.de

Letzte Aktualisierung
25.03.2021 | 14:01 Uhr