Aktuelle Ausstellung im Museum Wilhelm Morgner und im RAUM SCHROTH

VIEL LICHT - VIEL SCHATTEN
Tom Mosley + Antje Blumenstein

 

RAUM SCHROTH im Museum Wilhelm Morgner
13. Februar bis 8. Mai 2022

Eröffnung: 12. Februar, 17 Uhr
Stiftung Konzeptuelle Kunst | RAUM SCHROTH

Licht und Schatten sind alltägliche Phänomene, die wir meist als selbstverständlich begreifen und denen wir ohne besondere Zuwendung begegnen. Tom Mosley (1927, Stoke-on-Trent, Großbritannien – 2009, Mönchengladbach) und Antje Blumenstein (*1967, lebt und arbeitet in Berlin) machen uns mit ihren Arbeiten neu darauf aufmerksam.

Im RAUM SCHROTH werden neben leuchtenden Installationen und Wandobjekten auch Papierarbeiten gezeigt, die sowohl in Antje Blumensteins als auch in Tom Mosleys Schaffen einen zentralen Platz einnehmen. Das lichte Material nutzen beide für reduzierte plastische Werke, in denen der Schatten lineare Strukturen betont oder malerisch nuanciert im Raum aufgeht. So zeigt Antje Blumenstein gefalzte Papierarbeiten aus ihren Werkgruppen „lines“ und „cross“ im Kontext mit
Tom Mosleys „Schattenkästen“, die er von den 1970er Jahren an schuf.

In direkter Auseinandersetzung mit Mosleys „Schattengerüsten“, die materiell sehr zurückhaltend den Schatten auf der Wand zum eigentlichen Bild erheben, erarbeitete Antje Blumenstein für die gemeinsame Ausstellung eine ortsspezifische Installation aus farbigen Acrylglasplatten, die unzählige Durchblicke, Farbmischungen und Lichteffekte erzeugt. Ihre großformatige, leuchtende Neonskulptur „three lines eight corners 01“ hinter der ebenerdigen Glasfassade des RAUM SCHROTH lohnt einen Gang zum Museum auch außerhalb der Öffnungszeiten bei Dunkelheit.

Die gemeinsame Präsentation zeugt von der Faszination für Licht, die Tom Mosley (1927–2009) und Antje Blumenstein (*1967) trotz des Generationenunterschieds verbindet, von Gemeinsamkeiten im Umgang mit dem Material und von individuellen Lösungen.

Mit engagierter Unterstützung durch Antje Blumenstein und Nicholas Bodde, Bremen, der mit Leihgaben aus dem künstlerischen Nachlass Tom Mosleys einen Überblick über dessen Werkentwicklung ermöglicht, ist. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Essay von Dr. Susannah Cremer-Bermbach.

 

Termine des Begleitprogramms zu VIEL LICHT – VIEL SCHATTEN

12. Februar, 17 Uhr
Eröffnung der Ausstellung mit Einführung durch Dr. Susannah Cremer-Bermbach.
Eintritt und Teilnahme sind frei.

13. Februar, 11 Uhr
Führung mit der Künstlerin Antje Blumenstein und Nicholas Bodde, Nachlass Tom Mosley

24. Februar, 19 Uhr
Abendführung

12. März, 15 Uhr
Führung und Workshop für Familien

27. März, 15 Uhr
Katalogvorstellung mit Gespräch zwischen Dr. Nanna Preußners, Antje Blumenstein und Nicholas Bodde

24. April, 11 Uhr
Führung

08. Mai, 15 Uhr
Zur Finissage: Führung mit Antje Blumenstein und Nicholas Bodde. Eintritt und Teilnahme sind frei.

Hinweis
Informationen zum umfangreichen Begleitprogramm mit Führungen, Workshop und Exkursion finden Sie auf unserer Website www.skk-soest.de.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter info(at)skk-soest.de oder Tel. 02921/14177 zur Verfügung.

Stadt Soest
Am Vreithof 8
59494 Soest

Telefon:  02921 / 103-0
Fax:         02921 / 103-9999
E-Mail:    post(at)soest.de

Letzte Aktualisierung
24.05.2022 | 07:43 Uhr