Müllfahrzeuge fahren Werbung für Maßnahmen gegen Hitze und Starkregen

|   News Allgemein

Die Stadt Soest wirbt nun auch mit Hilfe der Müllfahrzeuge der Kommunalen Betriebe (KBS) bei den Bürgerinnen und Bürgern dafür, sich Gedanken über die Auswirkungen des Klimawandels wie Hitze und Starkregen zu machen. Zwei Lkw tragen auf ihren Touren ab sofort entsprechende Werbebanner durch die Stadt. Die Geschäftsstelle Klimaschutz der Stadt Soest will das wichtige Thema damit in das Bewusstsein der Menschen bringen, aber auch auf die Unterstützung hinweisen, welche die Stadt selber anbietet.

„Hitze und Starkregen sind die beiden Auswirkungen des Klimawandels, die wir in Soest selber zu spüren bekommen – schon jetzt, aber in Zukunft wahrscheinlich noch öfter“, erklärt Rainer Wolf von der Geschäftsstelle Klimaschutz. Diese Auswirkungen lassen sich auch durch die Klimaschutz-Maßnahmen der Stadt nicht verhindern. „Aber jede und jeder Einzelne kann vorbeugend etwas tun“, betont Wolf. Es geht darum, die Folgen von Hitzetagen und Starkregen-Ereignissen mit vielen kleinen Einzelmaßnahmen abzumildern oder Schäden zu reduzieren.

Für effektive Maßnahmen hat die Stadt Förderprogramme aufgelegt, die noch nicht ausgeschöpft sind. Insgesamt 160.000 Euro stehen 2021 zu Verfügung, um

  • die Begrünung von Fassaden und Dächern,

  • den Bau von Regenwasserzisternen und

  • die Entsiegelung von Flächen

zu bezuschussen. „Anträge können von Privatleuten und von Unternehmen gestellt werden“, erklärt Steffen Vollmer von der Geschäftsstelle Klimaschutz. Fragen zum Antragsverfahren, zu den Förderbedingungen und der Förderhöhe beantwortet das Team der Geschäftsstelle. Informationen gibt es ferner online auf www.soest.de/klimaschutz.

Zurück

Das beiliegende Foto zeigt (von links) Steffen Vollmer und Rainer Wolf von der Geschäftsstelle Klimaschutz und Axel Funke, Abteilungsleiter des Bereichs Abwasser der Kommunalen Betriebe Soest, vor den beiden Müllfahrzeugen mit den Bannern der Klimakampagne.

Stadt Soest
Am Vreithof 8
59494 Soest

Telefon:  02921 / 103-0
Fax:         02921 / 103-9999
E-Mail:    post(at)soest.de

Letzte Aktualisierung
25.03.2021 | 14:01 Uhr