Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Sanierung und Ausbau der Stadtbücherei

Mit dem Thema „Typisch (süd)westfälisch – Energetische Sanierung historischer Gebäude“ bot sich Soest mit seiner historischen Altstadt als Tagungsort für das dritte Klimaschutztreffen der AG Südwestfalen (AGKS) besonders an.

25 Vertreter der südwestfälischen Kommunen aus den Bereichen Denkmalschutz, Gebäudemanagement und Klimaschutz waren vertreten und hörten zunächst Fachvorträge, unter anderem über Fördermöglichkeiten. Am Nachmittag wurde die Sanierung zweier Gebäude vor Ort mit fachkundiger Begleitung besichtigt.

Zeitungsartikel Soester Anzeiger vom 26.11.2013

Zum einen erläuterte Architekt Matthias Hellman die Sanierung eines 1504 erbauten Fachwerkgebäudes in der Jakobistraße. Im Kontrast dazu wurde als weit jüngeres Beispiel der Denkmalpflege die Soester Stadtbücherei besichtigt. Dieses wurde 1969 erbaut und im Jahr 2002 unter Denkmalschutz gestellt. Im Rahmen des Konjunkturpaktes II erfolgten verschiedene Sanierungsmaßnahmen. Architekt Hubert Knippschild (Kommunale Betriebe Soest AöR, Abteilung Immobilienmanagement) erläuterte die Sanierung an Beispielen  wie z.B. der Fassade, den Fenstern und der Beleuchtung. Als Dämmmaterial wurde Schaumglas, ein organisches Material eingesetzt. Die Beleuchtung wurde auf energieeffiziente  LED-Leuchtmittel umgestellt.

Durch die energetische Sanierung wurde eine rund 30%ige Energieeinsparung erzielt. In diesem Rahmen wurde ergänzend ein neuer Anbau errichtet.

Die Fertigstellung der gesamten Maßnahme erfolgte im Oktober 2011.

Zum Zeitungsartikel des Soester Anzeigers vom 26.11.2013