Aktuelle Ausstellung mit Elisabeth Sonneck im Museum Wilhelm Morgner und im RAUM SCHROTH

Elisabeth Sonneck Introspektiv – Grüne Werte

RAUM SCHROTH im Museum Wilhelm Morgner 1. August – 31. Oktober 2021

Elisabeth Sonneck widmet dem für die historische Bausubstanz in Soest so typischen wie einzigartigen Grünsandstein eine ausgedehnte koloristische Recherche und eine eigens für den RAUM SCHROTH konzipierte Installation.

Dabei geht es um Fragen der Wahrnehmung und der malerischen Erzeugung von Farbe – angeregt vom Soester Grün als komplexes Spektrum, das subtile Nuancen wie auch konträre Töne umfasst.

Elisabeth Sonnecks Kompositionen klingen wie Farbpartituren zusammen. Die vibrierende Farbigkeit realisiert sie in vielen Schichten durchscheinender Ölfarbe. Die vielfach gestaffelten Enden der breiten Pinselzüge machen den Prozess der Farbentstehung nuancenreich sichtbar.

Auf langen, flexiblen Papierbahnen gemalt, bezieht ihre besondere Installation die Spannung des Materials wie auch die Schwerkraft ein: die Rollbilder lehnen, liegen und hängen frei im Raum oder sind teils aufgerollt vor der Wand gespannt. Elisabeth Sonnecks ortsspezifische Arbeiten betonen die Eigenheiten des Raums und machen ihn zum aktiven Mitspieler der Situation: Farbe wird in diesen Installationen körperlich erlebbar.

„Introspektiv – Grüne Werte“ lädt dazu ein, die das Stadtbild bestimmende Farbe neu zu sehen.

Elisabeth Sonneck, geboren 1962, lebt und arbeitet in Berlin. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit Raumaufnahmen und einem Essay von Giuseppe di Salvatore.

Hinweis
Informationen zum umfangreichen Begleitprogramm mit Führungen, Workshop und Exkursion finden Sie auf unserer Website www.skk-soest.de.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter info(at)skk-soest.de oder Tel. 02921/14177 zur Verfügung.

Stadt Soest
Am Vreithof 8
59494 Soest

Telefon:  02921 / 103-0
Fax:         02921 / 103-9999
E-Mail:    post(at)soest.de

Letzte Aktualisierung
22.07.2021 | 10:03 Uhr