Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Städtische Schulen erhalten 1088 neue iPads

Die städtischen Grund- und weiterführenden Schulen erhalten in den nächsten Tagen insgesamt 1088 neue iPads für den Einsatz im Präsenzunterricht und im Homeschooling. Die Geräte sollen an Schülerinnen und Schüler mit einem entsprechenden Bedarf verliehen werden.

Es handelt sich um Tablets, deren Kauf die Stadt Soest durch Mittel aus dem Programm „Förderung der digitalen Sofortausstattung der Schulen“ des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert. Bereits im September 2020 hatte die Arbeitsgruppe IT der Stadt die iPads bestellt, allerdings war der Liefertermin wegen der erhöhten Nachfrage mehrfach verschoben worden. Damit die Geräte nun möglichst schnell an die Schulen weitergegeben werden können, zogen die Arbeitsgruppe IT und die Abteilung Schule und Sport rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen, die in den Räumen der Sekundarschule die Tablets entsprechend vorbereiteten: Die iPads wurden registriert, mit Nummern gekennzeichnet und auf Ladeboxen verteilt.

Die Verteilung der neuen Geräte erfolgt nun nach einem Schlüssel, der im Vorfeld mit den Schulleitungen abgestimmt wurde. Welche Schülerinnen und Schülern mit den Leihgeräten ausgestattet werden, entscheiden die Schulen jeweils individuell.

Die Ausstattung der Schulen mit Endgeräten ist allerdings nur ein Baustein von vielen bei der Digitalisierung der städtischen Schulen. Gleichzeitig läuft die Installation der technischen Infrastruktur in den Schulgebäuden. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Arbeitsgruppe IT und die Zentrale Grundstückswirtschaft (ZGW) das Conrad-von-Soest-Gymnasium entsprechend ausgestattet. In diesem Jahr werden das Aldegrever- und das Archigymnasium eine strukturierte Gebäudeverkabelung und kabellose Netzwerktechnik erhalten.