Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Bürgerbeteiligung für die Aufgabe bislang geplanter Gewerbeflächen

Die Stadt Soest will mehrere Flächen im Außenbereich des nördlichen Stadtgebiets, die bislang als künftige Gewerbeflächen vorgesehen waren, langfristig als land- und forstwirtschaftliche Flächen sowie als Landschaftsschutzzonen sichern. Für die notwendige Änderung des Flächennutzungsplans beginnt nun die Bürgerbeteiligung.

Betroffen sind die beiden Teilflächen „Hinderking“ und „Hengsbach“ mit einer Gesamtgröße von 45 Hektar. Das Areal „Hinderking“ liegt nördlich der Soester Kernstadt und grenzt im Süden an das Gewerbegebiet Volmarsteinweg. Die nördliche Grenze bildet die Straße Am Hinderking, die östliche Grenze die Oestinghauser Landstraße. Die vier Teilgebiete des Areals „Hengsbach“ sind im Nordwesten der Soester Kernstadt verortet. Sie befinden sich zwischen der Hammer Landstraße im Norden, der Schendelerstraße bzw. dem Soestbach im Süden und der ehemaligen Zuckerfabrik im Osten. Die Bahntrasse Soest-Hamm verläuft in West-Ost-Richtung durch das Gebiet.

Der Entwurf der 193. Änderung des Flächennutzungsplanes mit Begründungen und Umweltbericht einschließlich der wesentlichen umweltrelevanten Stellungnahmen liegen in der Zeit vom 30. November bis einschließlich 11. Dezember 2020 im Rathaus II der Stadt Soest, Windmühlenweg 21, im Foyer Haupteingang während der aktuellen Dienststunden öffentlich aus. Es besteht die Möglichkeit, nach telefonischer Anmeldung (Telefon 02921/103 3117) oder Anmeldung per E-Mail (L.specovius@soest.de) einen Termin zur Erörterung des Planentwurfs zu vereinbaren. Zudem sind die Unterlagen im Internet unter www.soest.de einzusehen.

Stellungnahmen zum Entwurf des Bauleitplans können gem. § 4a Abs. 3 BauGB nur zu den geänderten Teilen (erweiterter Geltungsbereich, ergänzte Waldfläche, Darstellung des Naturschutzgebiets) während der Auslegungsfrist insbesondere schriftlich, per E-Mail oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Soest hatte in seiner Sitzung am 12. Februar 2020 diese erneute öffentliche Auslegung der 193. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Soest beschlossen.