Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

"Bitte prüfen Sie private Veranstaltungen verantwortungsbewusst"

Laden Sie sich den Macromedia FlashPlayer herunter, um dieses Video anzusehen.

Hier gelangen Sie direkt zum Youtube-Video.

Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer bittet alle Soesterinnen und Soester um ihre Mithilfe, damit die Zahl der Coronavirus-Infizierten in der Stadt nicht steigt. „Bitte prüfen Sie verantwortungsbewusst, ob jede Veranstaltung im privaten Bereich tatsächlich auch erforderlich ist“, sagt der Bürgermeister in seiner aktuellen Videobotschaft, die am heutigen Donnerstag, 15. Oktober 2020, vor dem Hintergrund der bundesweit steigenden Krankheitsfälle entstanden ist. „Mit Disziplin sind die Grenzwerte einzuhalten, damit wir es schaffen, die Normalität des Alltags so weit wie möglich aufrechtzuerhalten.“


In Soest ist in dieser Woche der wichtige Inzidenzwert wieder deutlich unter die kritische Grenze von 35 gefallen, nachdem es Anfang Oktober einen Anstieg gegeben hatte. Dr. Ruthemeyer erinnert allerdings daran, dass die Inzidenz von 35 in Soest schnell wieder erreicht wird, wenn es innerhalb von sieben Tagen 17 Infizierte geben würde. Die Inzidenz-Grenze von 50 ist bei 24 Infizierten binnen 7 Tagen erreicht. „Das sind umgerechnet nur 2 neu Erkrankte pro Tag“, erklärt der Bürgermeister, um zu verdeutlichen, wie rasch sich die Corona-Lage verschärfen kann.

Die grundlegenden Verhaltensregeln sind allgemein bekannt: Abstand einhalten, Hygiene beachten, Alltagsmaske tragen und Lüften der Räume. „Auch die Corona-Warn-App kann helfen“, sagt Soests Bürgermeister – verbunden mit dem Appell an die Bürgerinnen und Bürger, diese Schutzvorkehrungen zu beachten. Sein Dank gilt allen, die sich daran halten – zurzeit aber auch den mittlerweile rund 200 Mitarbeitenden des Kreisgesundheitsamtes, die tagtäglich die Kontakte von Infizierten recherchieren und versuchen, die Übertragungsketten zu durchbrechen.

Die Videobotschaft des Bürgermeisters vom 15. Oktober 2020 ist online zu sehen über die Website soest.de, über den Instagram-Kanal „StadtSoest“ sowie auf YouTube im Kanal „Stadt Soest“.