Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Neues SoestTicket startet erfolgreich: Schon mehr als 100 Abos bestellt

Für 30 Euro den ganzen Monat lang in der Stadt Bus fahren – mit diesem Angebot trifft das neue SoestTicket offenbar den Bedarf der Soesterinnen und Soester. Bereits im ersten Monat September haben 74 Personen das rabattierte Monatsticket gebucht. Weitere 21 Bestellungen liegen von Fahrgästen vor, die das Ticket-Abo ab Oktober nutzen wollen. Damit ist die Marke von 100 Nutzerinnen und Nutzern schon überschritten.

Bei dem SoestTicket handelt es sich um ein Monatsticket im Abonnement der Regionalverkehr Ruhr-Lippe (RLG), das durch die Stadt Soest rabattiert wird und welches deshalb statt 47,20 Euro nur 30 Euro pro Monat kostet. „Soest will bis zum Jahr 2030 klimaneutral werden. Das schaffen wir nur, wenn viele Menschen bei innerstädtischen Fahrten vom Auto auf den Bus umsteigen, und ein preiswertes Monatsticket ist dazu absolut notwendig“, erklärt Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer die Idee hinter dem neuen Ticket. Die Stadt investiert zunächst rund 50.000 Euro, um das neue Angebot eineinhalb Jahre lang zu testen.

Und so funktioniert das SoestTicket: Die Bestellung läuft über die Stadt Soest. Interessenten können per E-Mail an soestticket@soest.de die Bestellunterlagen anfordern. Online zum Download sind die Formulare unter www.soest.de zu finden. Rückfragen sind telefonisch unter 02921/103-3060 möglich. Bezahlt wird per Lastschrift an die RLG. Die RLG schickt das Ticket den Kundinnen und Kunden zu. Wichtig: Wer das SoestTicket ab Monatsanfang nutzen will, muss es bis zum 15. des Vormonats bestellen. Auch ein Schnupperabo ist noch möglich: Anlässlich der Einführung des Tickets kann man noch ab Oktober oder November mit einem Schnupperangebot für drei Monate starten. Danach beträgt die Mindestlaufzeit 12 Monate.

Das Ticket ist im gesamten Stadtgebiet inklusive aller Ortsteile im Linienbusverkehr gültig. Mit einem Anschlussticket kann es auch für Fahrten über die Stadtgrenze hinaus genutzt werden. Darüber hinaus berechtigt das SoestTicket dazu, montags bis freitags ab 19 Uhr sowie samstags und an Sonn- und Feiertagen eine weitere Person ab 15 Jahren und bis zu drei Kinder bis 15 Jahre unentgeltlich mitzunehmen. Anstelle von weiteren Personen können auch Fahrräder transportiert werden. Beispielhaft ist es möglich, dass zu den angegebenen Zeiten zwei Personen ab 15 Jahren plus zwei Fahrräder mit dem SoestTicket das Busangebot nutzen.

Parallel zur Einführung des vergünstigten Tickets haben die Stadt Soest und die RLG auch das Linienangebot im Stadtgebiet ausgeweitet. Es gibt zusätzliche Fahrten des StadtBusses, einen kürzeren Takt des AnrufSammelTaxis ab Bahnhof sowie ab 1. Januar 2021 neue TaxiBus-Linien nach Meckingsen, Enkesen, Thöningsen, Hattropholsen, Katrop, Epsingsen, Röllingsen und Paradiese. Auch diese Verbesserungen dienen der Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Nahverkehrs und damit dem Klimaschutz. Der Rat der Stadt Soest hat dafür insgesamt 260.000 Euro bereitgestellt.