Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Stadt veröffentlicht zum Tag des offenen Denkmals Video über freigelegten Luftschutzstollen

Laden Sie sich den Macromedia FlashPlayer herunter, um dieses Video anzusehen.

Hier gelangen Sie direkt zum Youtube-Video.

Es gibt fast 700 eingetragene Baudenkmäler in Soest – von mittelalterlichen Kirchen über historische Wohnhäuser bis hin zu Firmengebäuden. Deshalb konnte bislang zum jährlich stattfinden Tag des offenen Denkmals stets ein interessantes Programm vor Ort in mindestens einem der Denkmäler angeboten werden. Aufgrund der Coronavirus-Schutzmaßnahmen ist eine öffentliche Veranstaltung in diesem Jahr allerdings nicht möglich. Die Untere Denkmalschutzbehörde der Stadt Soest hat jedoch ein digitales Angebot zum Tag des offenen Denkmals am 13. September erstellt: Ab sofort ist auf YouTube ein Film über den Luftschutzstollen zu sehen, der im Wallabschnitt am Rosengarten freigelegt wurde.

Der Beitrag „Weltkrieg durchstößt Mittelalter“ ist im Kanal der Stadt Soest zu finden sowie auf der städtischen Website soest.de verlinkt. Anna-Maria Bohnenkamp von der Unteren Denkmalbehörde erklärt in dem Beitrag, zu welchem Zweck der Luftschutzstollen im Zweiten Weltkrieg gebaut wurde und was über die Menschen bekannt ist, die ihn benutzt haben. „Sobald es die Infektionsschutzmaßnahmen zulassen, werden auch wieder Möglichkeiten angeboten, den Luftschutzstollen persönlich zu besichtigen“, betont Anna-Maria Bohnenkamp, „beispielsweise im Rahmen von Stadtführungen.“

Das Motto des Tags des offenen Denkmals 2020, der deutschlandweit komplett digital stattfindet, lautet „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“. Weitere Informationen gibt es online unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.