Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

VHS-Abend über den Umgang mit Nervensägen und schwierigen Menschen

Was eine Nervensäge ist, weiß wohl jeder, und die meisten Menschen haben mit solchen Personen schon ihre eigenen Erfahrungen gemacht. Die Volkshochschule Soest (VHS) widmet solchen unangenehmen Menschen und dem Umgang mit ihnen einen eigenen Abend am Mittwoch, 9. September 2020, unter dem Titel „Arsch-Engel und andere Nervensägen“. Mit dem Begriff „Arschengel“ kann noch nicht jeder etwas anfangen. Dabei kommt der Begriff aus genau dieser Ecke leidvoller zwischenmenschlicher Erfahrungen.

Wer versteht, warum manche Menschen scheinbar unerträglich sind, der kann auch an einer Lösung im Umgang mit ihnen arbeiten. Einen Konflikt kann man nicht aussitzen, er brodelt und wächst, bis irgendwann die Eskalation unvermeidlich ist. Wer aus Angst einen Fehler zu machen keine Entscheidungen trifft, der begibt sich freiwillig in die Opferrolle und überlässt die kraftvolle Gestaltung eines glücklichen Lebens den Mutigen.

Kursleiterin Jutta Hellermann will mit den Impulsen des Abends neue Perspektiven für den Umgang mit schwierigen Menschen vermitteln. Im Leben geht es immer um Bedürfnisse, die eigenen und die des Anderen. So lenkt der Vortrag das Augenmerk der Teilnehmer auch auf die Themen Selbstwert, Empathie und die richtige Kommunikation in schwierigen Situationen.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Gebäude Kükelhaus, Nöttenstraße 29. Anmeldungen sind bei der VHS online unter www.vhssoest.de, möglich.