Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer ruft zur Solidarität auf

Laden Sie sich den Macromedia FlashPlayer herunter, um dieses Video anzusehen.

Hier gelangen Sie direkt zum Youtube-Video.


 

Angesichts der zunehmenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens infolge der Coronavirus-Epidemie ruft Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer die Soesterinnen und Soester in einer Videobotschaft zu verantwortungsbewusstem Handeln und gegenseitiger Solidarität auf.

„Die Folgen des Coronavirus haben unser Leben in den letzten Tagen erheblich beeinträchtigt. Wir können heute noch nicht voraussehen, was in den nächsten Tagen und Wochen passiert. Aber wichtig ist, dass wir jetzt solidarisch miteinander umgehen.“ Es komme darauf an, den Anstieg der Infektionen zu verlangsamen, damit das Gesundheitssystem die Krankheitsfälle behandeln könne.

Insbesondere ältere sowie vorerkrankte Menschen sind nun auf Unterstützung angewiesen, damit sie einerseits direkten Kontakt zu anderen Menschen und damit das eigene Ansteckungsrisiko reduzieren können, andererseits aber im Alltag weiter versorgt bleiben.
„Ich danke allen, die sich bereit sind, sich anzubieten und für Menschen, die das Haus nicht verlassen können, Besorgungen zu machen“, erklärt Dr. Ruthemeyer. „Das zeigt, dass unsere Stadtgesellschaft auch in dieser Zeit funktioniert.“

Gleichzeitig warnt der Soester Bürgermeister davor, bereits infizierte Menschen zu stigmatisieren oder in die Rolle von Sündenböcken zu drängen. „Jeden kann die Krankheit treffen. Wir müssen verantwortungsbewusst miteinander umgehen und uns gegenseitig stützen.“

Die Videobotschaft ist online zu sehen über die Website soest.de, über den Instagram-Kanal „stadtsoest“ sowie auf YouTube im Kanal „Stadt Soest“.