Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Bürgerbeteiligung für das Neubaugebiet "Soest-Nord" beginnt

Im Falle der Planung für das Neubaugebiet „Soest-Nord“ zwischen Weslarner Weg und Oestinghauser Landstraße beginnt die Bürgerbeteiligung. Am Donnerstag, 10. Januar 2019, findet ab 19 Uhr eine Bürgerversammlung in der Schützenhalle des Schützenvereins „Einigkeit“ (Danziger Ring 26) statt. Dort können interessierte Bürgerinnen und Bürger die aktuellen Planungen kennenlernen.
Sie haben die Gelegenheit, Fragen zu stellen und Anregungen zu geben.

Der Entwurf des Bebauungsplans Nr. 187 „Soest-Nord“ sowie der Entwurf zu der notwendigen Änderung des Flächennutzungsplans liegen ferner von Mittwoch, 3. Januar 2019, bis einschließlich Donnerstag, 17. Januar 2019, im Rathaus II, Windmühlenweg 21, aus.
Bürgerinnen und Bürger können sich die Unterlagen ansehen. Sie können während der Auslegungsfrist auch Anregungen oder Bedenken bei der Verwaltung einreichen.

Bei dem Plangebiet handelt es sich um ehemalige landwirtschaftliche Flächen zwischen dem Danziger Ring und dem nördlich gelegenen Liebfrauenweg. Das Gebiet wird im Westen durch die Oestinghauser Landstraße und im Osten durch den Weslarner Weg begrenzt.
Hier sollen dringend erforderliche Wohnbaugrundstücke erschlossen werden, um den Wohnraumbedarf in Soest zu decken.
Der Stadtentwicklungsausschuss hatte am 29. November 2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes sowie die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit beschlossen.