Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Manfred Schulz: Wer war der Jäger von Soest?

Manfred Schulz: Simplicius Simplicissimus, Zeichnung 2018

Der Jäger von Soest ist die Symbolfigur Soests. Eigentlich nannte er sich Simplicius Simplicissimus und im Dreißigjährigen Krieg war er ein Pferdejunge im Regiment des Grafen Götz, bewachte das Jakobitor und ließ es sich im Kloster Paradiese gut ergehen. Durch seine kühnen Unternehmungen erwarb er sich den Beinamen "Der Jäger von Soest", so jedenfalls beschrieb es Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen in seinem 1669 erschienenen großen Barock-Roman "Simplicius Simplicissimus".

In seinem Zyklus mit über 40 Zeichnungen erinnert Manfred Schulz an die zahlreichen Abenteuer des "Jägerkens" in und um Soest. 

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus bleibt das Museum bis voraussichtlich Ende November geschlossen. Ledier kann die Eröffnung nicht am geplanten Termin (29. November) stattfinden. Wir hoffen aber sehr, dass sich die Türen der Museen ab Dezember wieder öffnen dürfen.

Wenn die Corona-Regeln es dann zulassen sollten, werden wir am Ende des Ausstellungszeitraums zur Finissage einladen. Dies entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder dieser Homepage oder der des Kunstvereins Kreis Soest (www.kunstverein-kreis-soest.de).

Hier finden Sie die Einladungkarte.