Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Museumspädagogische Woche in den Soester Museen

Handwerken wie die Soester im Mittelalter

Museumspädagogische Woche 2009

Papier schöpfen wie die alten Soester, Spuren aus der Ritterzeit suchen und Gemälde nach dem Vorbild Wilhelm Morgners malen – die Bandbreite des alljährlichen Museumspädagogischen Projektes in Soest ist auch 2019 wieder sehr groß. Zentrales Thema der 28. Auflage ist die Soester Stadtgeschichte. Gemeinsam mit dem Museumsamt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bietet die Stadt Soest vom 3. bis zum 11. Juni insgesamt elf Workshops und Aktionen für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 13 an. Museumspädagoginnen und Museumspädagogen werden die Veranstaltungen in bewährter Form betreuen und die Kostenbeteiligung liegt mit 1 Euro pro Schülerin/Schüler sehr niedrig.

Die Veranstaltungen finden im Museum Wilhelm Morgner, im RAUM SCHROTH dieses Museums,  im Burghofmuseum, im Osthofentormuseum und im Stadtarchiv statt. Eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 02921 / 3450324 (Burghofmuseum Soest) ist erforderlich. Anmeldung dienstags bis freitags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 17 Uhr. Einladungen zu den Angeboten sowie eine Programmübersicht werden durch die Stadt an die Schulen in Soest und den umliegenden Gemeinden verschickt.

Das detaillierte Programm finden Sie hier.

Im Soester Anzeiger wurde am 7. Mai 2019 über dieses Programm berichtet.

Gleichzeitig präsentiert die Stiftung Konzeptuelle Kunst im RAUM SCHROTH des Museums Wilhelm Morgner eine Ausstellung mit Werken des Künstlers Aram Bartholl.

Aram Bartholl Slg. Schroth