Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Restaurant Café "Solista" im Theodor-Heuss-Park offiziell eröffnet

Schon an den zurückliegenden Frühlingstagen waren alle Plätze auf den Außenterrassen des „Solista“ besetzt. Das neue Restaurant im Soester Theodor-Heuss-Park erlebte einen vielversprechenden „sanften“ Start und die Gastronomin Margarita Burgos-Luque freute sich über viele begeisterte Gäste. Seit Mittwoch, 19. April, ist der Betrieb in einzigartiger Lage nun auch offiziell eröffnet: Idyllisch mitten im Grün des innerstädtischen Parks und gleichzeitig direkt am Wasser des Großen Teichs gelegen, lädt das „Solista“ flanierende Gäste zum Verweilen ein.

Die Immobilie im Park war durch die Zentrale Grundstückswirtschaft (ZGW) der Stadt Soest umgebaut worden. Hauptmieter ist die Warsteiner Brauerei. Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer übergab deshalb im Rahmen der Eröffnungsfeier den Schlüssel für die Immobilie an Peter Himmelsbach, Geschäftsführer Technik der Warsteiner Gruppe. Dieser reichte ihn an die Betreiberin des „Solista“ Margarita Burgos-Luque weiter.

„Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligter haben wir diesen einzigartigen Standort in Soest mit einem hochklassigen Gastronomieangebot wiederbelebt“, betonte Bürgermeister Dr. Ruthemeyer. „Diese Eröffnung zeigt uns einmal mehr, dass man mit starken Partnern gemeinsam viel erreichen kann“, erklärte Peter Himmelsbach in seiner Rede am Eröffnungstag. Er wünschte dem Solista weiterhin viele hungrige und trinkfreudige Gäste, die das Restaurant zufrieden verlassen und es weiterempfehlen als neues kulinarisches Herz im Theodor-Heuss-Park. Gastronomin Margarita Burgos-Luque ist davon überzeugt, dass sie mit der Lage und dem Konzept ihres Restaurants den Geschmack der Soesterinnen und Soester, aber auch der Gäste von auswärts getroffen hat. Das habe bereits die großartige Resonanz in den ersten Betriebstagen bewiesen. 

Das ganze Jahr über können die Restaurantbesucher nun die Natur des Parks erleben. Im Winter sorgt ein Kamin für Gemütlichkeit hinter Glaswänden und im Sommer können die Fronten geöffnet werden. Dann genießen die Besucher die Natur unmittelbar. Das Solista bietet Platz für rund 100 Gäste, die sich mit einer großen Auswahl an mediterranen und deutschen Speisen verwöhnen lassen können. Mit verschiedenen Kuchen, Torten und Eissorten ist auch für den Appetit auf Süßes gesorgt. Morgens bieten Margarita Burgos-Luque und ihr Team den Gästen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Beim Umbau wurde besonders auf den barrierefreien Zugang des Restaurants geachtet und eine behindertengerechte WC-Anlage integriert. Auch für größere Festivitäten und Feierlichkeiten ist das Solista geeignet. So bietet das neue Konzept ausreichend Platz für kleinere Gesellschaften und Seminare in einem separaten Raum.

Mit der Eröffnung des „Solista“ ist die Neugestaltung des Theodor-Heuss-Parks allerdings noch nicht abgeschlossen. Die Planungen für die weitere Attraktivierung der Anlage, unter anderem durch einen Generationenspielplatz, laufen bereits.