Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Für ein attraktives Soest engagiert

Die Aktions-Gemeinschaft "Stark, Sauber: Soest" stellt sich vor

 

 

 

In der Nachbarschaft von Wohngebieten und in den meisten Ortsteilen von Soest kommen seit vielen Jahren mindestens einmal im Jahr die Einwohner zusammen, um in ihrer unmittelbaren Umgebung achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln. Dies ist einer der Auslöser für das Zusammentreffen einer Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung um die Jahrtausendwende. Das nachbarschaftliche Tun soll zum Vorbild für die ganze Stadt werden – und noch mehr. 


Gemeinsam mit allen Einwohnern in Soest soll das Bewusstsein geweckt werden und wachsen, natürliche Ressourcen sparsam zu verwenden, Abfälle möglichst wieder zu verwerten, Müll weitgehend zu vermeiden. Dort, wo durch unverantwortliches Tun Müll gedankenlos in der Landschaft abgeladen wird, soll dieser kurzfristig beseitigt werden. Alle Überlegungen und Aktionen haben das Ziel, Soest für Einheimische und Gäste attraktiv zu erhalten.

 

Viele helfen mit!

 

Unter dem Motto "Stark, sauber: Soest" kommen Vereine, Gruppen, Unternehmen, Kindergärten, Schulen, Privatpersonen, Medien, Rat und Verwaltung der Stadt Soest zusammen, eine engagierte Aktionsgemeinschaft!

 

 

Eine Bilanz der Frühjahrsaktion im Jahr 2017 und Fotos der TeilnehmerInnen können Sie hier einsehen. 

 

 

Der Termin für den Frühjahrsputz 2018 ist Samstag, der 17. März. Bereits am Freitag, den 16. März gehen die Schulen und Kindergärten  mit gutem Beispiel voran. 

 

Aktionen im Rahmen von "Stark, Sauber: Soest"

Eine Arbeitsgruppe "Stark, sauber: Soest" bei der Stadtverwaltung koordiniert verschiedene Aktionen. Dazu gehören:

 

 

  • kindgerechte Theaterstücke mit den Themen „Umwelt, Natur, Müllvermeidung“
  • das Aufstellen von Behältern mit Tüten für Hundekot
  • Vorschläge für die Vermeidung von Müll, Öffentlichkeitsarbeit und anderes mehr
  • sowie die jährliche Frühjahrsputzaktion

Ansprechpartnerin

Maria Kroll-Fiedler
Abteilung Stadtentwicklung und Bauordnung