Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Straßennamen

Kulturausschuss beschließt neue Straßennamen

Das Stadtarchiv schlägt bei Bedarf neue Straßennamen vor, die nach der öffentlichen Auslegung eines Bebauungsplans und der damit verbundenen Stellungnahme der Bürger vom Kulturausschuss beschlossen werden. Dabei gelten folgende Grundsätze, die vom Kulturausschuss 1976 beschlossen worden sind:

1. Ein vorhandener Straßenname wird nicht geändert.

2. Eine Straße wird nicht nach einer lebenden Person oder einem Ereignis der jüngsten Zeit benannt.

3. Eine neue Straße wird grundsätzlich nach einem Flurnamen benannt, wenn ein solcher an der Stelle ihrer Örtlichkeit vorhanden ist. Ebenso können Namen von Tieren, Pflanzen oder geographische Begriffe wie Hügel, Wald, Teich o. ä., sofern sie das Gebiet oder Teile davon vor der Besiedlung kennzeichnen.

4. Wenn kein Flurname vorhanden ist, soll die Straße nach einer Persönlichkeit oder einem Ereignis aus der Soester Geschichte benannt werden. Bei größeren Baugebieten werden Straßennamen aus einem bestimmten Themenkreis vorgeschlagen.