Startseite Stadtplan Impressum
RSS abonnieren Tweet me An Facebook senden

Allgemeines zu den Archivbeständen

Das "Gedächtnis der Stadt"

Das Stadtarchiv Soest ist das „Gedächtnis der Stadt“. Hier finden Sie die wichtigen Akten und Unterlagen der Stadtverwaltung, die sich im Lauf der Jahrhunderte angesammelt haben.

 Besonders herausragend ist der älteste Bestand bis etwa 1750, der fast unzerstört die Jahrhunderte überdauert hat und damit das größte mitteltalterliche Archiv einer Stadt in Westfalen bildet. Zu den besonderen Schätzen dieses Bestands gehören die alte und die neue Kuhhaut mit dem alten Soester Stadtrecht auf Latein, die Schrae, das Stadtbuch mit den mittelniederdeutschen Rechtstexten und vor allem das Nequambuch von 1315 mit seinen 13 farbigen Miniaturen.

Auch wenn Sie sich für Fotos vom alten Soest oder Soestern interessieren, werden Sie bei uns fündig. Unser Bildarchiv umfasst ca. 70.000 Motive, die Veränderungen im Stadtbild, aber auch besondere Ereignisse in der Geschichte der Stadt dokumentiert haben. Selbstverständlich werden die Soester Zeitungen seit 1819 hier aufbewahrt. Von den mikroverfilmten Ausgaben können wir Ihnen auch Kopien zu besonderen Anlässen anfertigen.

Wenn Ihnen bei der Erforschung Ihrer Familiengeschichte noch Daten fehlen, können Ihnen die Kirchenbücher der evangelischen Soester Kirchengemeinden, die von etwa 1650 bis 1875 hier deponiert sind, dabei helfen, diese Lücken zu schließen. Seit 2009 sind auch die Standesamtsbücher ab 1874 hier einsehbar. Für deren Nutzung gelten jedoch bestimmte Sperrfristen.

Darüberhinaus schlägt das Stadtarchiv bei Bedarf neue Straßennamen vor, die dann vom Kulturausschuss beschlossen werden.

Wenn Sie sich online über Einzelheiten unserer Bestände genauer informieren möchten, steht Ihnen das Internet-Portal der nordrhein-westfälischen Archive unter http://www.archive.nrw.de zur Verfügung. Unter der Rubrik „Kommunalarchive“ finden Sie schnell das Stadtarchiv Soest.

Hier können Sie den Benutzerantrag downloaden.